Mithilfe gesucht!

 

Mithilfe für das Tagungsbüro der DO-G in Wilhelmshaven gesucht!

Dieses Jahr findet nach zwei Jahren Coronapause die Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft in diesem Jahr in Wilhelmshaven in Präsenz (Mittwoch, 21.09., bis Sonntag, 25.09.2022) statt. Vor Ort ist das Tagungsbüro für die Informationsverteilung und Beantwortung der Fragen von TeilnehmernInnen zuständig. Hierfür suchen wir noch händedringend nach tatkräfigter Unterstützung, die beim Tagungsbüro auf freiwilliger Basis mithelfen wollen.

Was erwartet euch? Die Freiwilligen bekommen verschiedene Schichten von Mittwoch bis Samstag zugeteilt an denen sie im Tagungsbüro sitzen und den TeilnehmerInnen Tagungsunterlagen aushändigen und Fragen beantworten (nicht schwierig und alles wird erklärt).

Was bekommt ihr dafür? Im Gegenzug dürfen die Freiwilligen kostenlos an der Tagung sowie am Begrüßungsabend und am Gesellschaftsabend (inkl. Essen) teilnehmen.

Die freiwillige Teilnehme im Tagungsbüro bietet vor allem junge (Hobby)OrnithologInnen und StudentInnen die Möglichkeit, kostengünstig an der Tagung der Deutsche-Ornithologen-Gesellschaft teilzunehmen.

Alle Interessierten melden sich bitte an Natalie Kelsey (natalie.kelsey@ifv-vogelwarte.de).

 

Aufruf der Vogelwarten: Beringung von Waldohreulen im Winter

Nach dem Atlas des Vogelzugs sind in Deutschland im Winter neben Waldohreulen aus der heimischen Population auch Eulen aus Skandinavien oder dem Gebiet bis zum Ural anzutreffen. Ein Teil der heimischen Population zieht nach Südwesten ab. Diese Angaben beruhen allerdings im Wesentlichen auf alten Daten. Aktuell werden kaum Waldohreulen beringt. So wissen wir nicht, ob sich in Bezug auf das Wanderungsverhalten (oder anderer Parameter z. B. der Mortalität) in den letzten Jahrzehnten bei dieser Art etwas verändert.

Wir suchen daher Beringerinnen und Beringer, die im Rahmen ihrer bestehenden Genehmigungen Interesse und Möglichkeiten haben, Waldohreulen zu fangen und zu markieren. Dabei ist vor allem an den abendlichen Fang an den Schlafbäumen, in denen oft etliche Eulen gemeinsam den Tag verbringen, gedacht. Bei Verwendung geeigneter Fangmethoden ist der Fang dieser Art nicht schwierig.

Durch wiederholte Fangaktionen an möglichst mehreren Schlafbäumen in regelmäßigen Abständen soll auch die Frage der kleinräumigen und kurzzeitigen Ortstreue (z. B. Wechsel der Schlafbäume) untersucht werden.

Hier fehlen Informationen fast völlig. Interessierte melden sich bitte bei ihrer Beringungszentrale.

Passend zum Start der Wintersaison plant ProRing ein Zoom-Seminar „Waldohreule“ für den Oktober 2022. Näheres dazu im nächsten Rundbrief.

 

Aufruf: Mithilfe an der NABU-Forschungsstation „Die Reit“ gesucht!

Die NABU-Forschungsstation "Die Reit" in Hamburg sucht erfahrene Singvogelberinger*innen für die Saison 2022:

Unsere Station liegt am Rande eines kleinen Naturschutzgebietes im Hamburger Osten. Sie ist vom 30.06. bis 06.11. rein ehrenamtlich besetzt. Eine Mitarbeit ist immer von Samstag bis Samstag wochenweise möglich. Die Unterbringung in der gemütlichen Station ist kostenlos, Verpflegung wird von den jeweiligen Teams selbst organisiert. Zielarten sind Kleinvögel der Schilfgebiete und feuchten Wälder (Japannetzfang in zwei festen Fanggärten). Mehr Infos siehe Stationsblog: https://www.nabu-bergedorf.de/reitblog/.

Wir suchen hauptsächlich Unterstützung im Juli und Oktober durch erfahrene Beringer*innen, aber auch für Helfer*innen ist eine Mitarbeit zu verschiedenen Zeiten möglich. Anmeldungen per Mail an Anne Ostwald: anne.ostwald@gmx.de.