Aktuelles zu den Praxisseminaren 2019

 

Übersicht

  • im Juli                         Markierung von Mauerseglern mit Datenloggern

  • Juli bis Oktober          Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Vogelberingung am Neusiedler See in Illmitz (Österreich)

  • im August                   Alters- & Geschlechtsbestimmung anhand von Pneumatisation & Gefiedermerkmalen

  • 30.-31.08.                   Fang am Schwalbenschlafplatz

  • 04.-06.10.                   Alters- & Geschlechtsbestimmung im Saartal

  • 25.-26.10.                   Zwergschnepfenfang -> geänderter Termin!

  • 26.-27.10.                   Limikolenfang im Watt

  • 31.10.-01.11.              Trilogie des Herbstes

  • 16.-17.11.                   Beringungs- & Wiederfunddaten in Karten & Diagrammen darstellen

 

 

Details zu den Praxisseminaren


Praxisseminar Markierung von Mauerseglern mit Datenloggern

mit Arndt Wellbrock und Klaus Bäuerlein

Mitte Juli bis Anfang August 2019 (verschiedene Termine), Olpe (NRW), Abenberg & Roth (Bayern)

Im Rahmen des Mauerseglerprojektes an der Universität Siegen werden jährlich adulte Mauersegler in verschiedenen Kolonien in Deutschland mit Geolokatoren oder GPS-Datenspeichern ausgestattet. Interessierte haben in diesem Seminar die Möglichkeit, die Befestigungsweise von Datenspeichern (Loggern) auf dem Rücken eines Seglers kennenzulernen. Außerdem erfahren die Seminarteilnehmer, wie Segler gefangen, beringt, vermessen und beprobt werden.

Geplant ist der Einsatz von GPS-Datenspeichern in Olpe (Sauerland) und Abenberg & Roth (Mittelfranken). Die Fangtermine (Zeitraum Mitte Juli bis Anfang August) richten sich nach dem Entwicklungsstand der Küken in der jeweiligen Kolonie  und werden somit erst ab Anfang/Mitte Juni (Schlupfbeginn der Küken) feststehen.

Die Teilnehmeranzahl ist je nach Platz am jeweiligen Koloniestandort auf 3-5 Personen begrenzt.

Anmeldung (nur noch für Abenberg/Roth) sowie weitere Details (genaue Termine, Anfahrt und ggf. Unterkunft) bei Arndt Wellbrock (wellbrock@proring.de)

 

 

Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Vogelberingung in der Biologischen Station Neusiedler See in Illmitz (Österreich) im Zuge des Interreg-Projektes „Vogelwarte Madárvárta 2“

Verscheidene Termine Juli bis Oktober 2019 (s.u.)

Die Biologische Station Neusiedler See in Illmitz sucht für Juli bis Oktober pro Woche 3 ehrenamtliche HelferInnen, die von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bei der Vogelberingung helfen. Eine Hauptaufgabe sind dabei die stündlichen Netzkontrollen, dabei lernt man den Umgang mit Vögeln in der Hand. Die Vogelberingung an der Biologischen Station ist eine einzigartige Möglichkeit sich intensiv mit den Vögeln des Schilfgürtels des Neusiedler Sees auseinander zu setzen. Die Mitarbeit bei der Beringung kann für die „Vertiefungsphase“ der österreichischen BeringerInnen-Ausbildung (AOC/Österreichische Vogelwarte) angerechnet werden.

HelferInnen sollten mindestens eine ganze Woche (Samstag bis Samstag, oder eine verkürzte erste Woche im Juli bzw. letzte Woche im Oktober, siehe unten) dabei sein. Dies ist eine notwendige Zeitspanne, um mit dem Netzfang vertraut zu werden. Zu empfehlen wären zwei Wochen. Personen die bereit sind länger als eine Woche mitzuarbeiten werden bevorzugt, da es für den laufenden Beringungsbetrieb einen deutlichen Mehrwert darstellt. Für die Dauer der Mitarbeit kann kostenlos in der Biologischen Station, gemeinsam mit den anderen Helfern in einem 4-Bett-Zimmer, übernachtet werden.

In jedem Team werden zur Einschulung von NeueinsteigerInnen erfahrene Beringer dabei sein. Der Wechsel der Teams findet in der Regel am Samstag 12°° statt (Ausnahmen siehe unten).

Folgende Termine sind möglich:

  • Mo 1.7. - Sa 6.7.
  • Sa 31.8. - Sa 7.9.
  • Sa 6.7. - Sa 13.7.
  • Sa 7.9. – Sa 14.9.
  • Sa 13.7. - Sa 20.7.
  • 14.9. – Sa 21.9.
  • Sa 20.7. - Sa 27.7.
  • Sa 21.9. – Sa 28.9.
  • Sa 27.7. - Sa 3.8.
  • Sa 28.9. – Sa 5.10.
  • Sa 3.8. - Sa 10.8.
  • Sa 5.10. – Sa 12.10.
  • Sa 10.8. - Sa 17.8.
  • Sa 12.10. – Sa 19.10.
  • Sa 17.8. - Sa 24.8.
  • Sa 19.10. – Sa 26.10.
  • Sa 24.8. - Sa 31.8.
  • Sa 26.10. – Do 31.10.

Kontakt und Anmeldung:
Gilbert Hafner, MSc
Biologische Station Neusiedler See
gilbert.hafner@bgld.gv.at

Bitte unter Angabe, ob Vorerfahrung in der Vogelberingung vorhanden ist.

 

Praxisseminar Altersbestimmung anhand von Gefiedermerkmalen und Schädel-Pneumatisation

mit Benedikt Giessing

August 2019, Edertal-Mehlen (Nordhessen)

An einem Wochenende im August 2019 (genauer Termin wird ab Juni/Juli bekannt gegeben) wird ein Praxisseminar zum Thema „Altersbestimmung anhand von Gefiedermerkmalen und Schädel-Pneumatisation“ angeboten. - Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

Programm

Samstag

Ab 12 Uhr Treffen in der Nähe der Fangplätze (genaue Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben); Besichtigung der Fangflächen

Sonntag

Ab Sonnenaufgang Vogelfang; gegen Mittag Ende der Veranstaltung Übernachtung wird in einfacher und möglichst preiswerter Unterkunft in der Nähe sein.

 

Mitzubringen wären Gummistiefel, wetterabhängige Kleidung, Schlafsack & Isomatte sowie Spaß und Motivation

Im Falle von Dauerregen oder Sturm, die den Vogelfang unmöglich machen,  kann das Seminar kurzfristig abgesagt werden.

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Wimbauer (wimbauer@proring.de)

 

 

Praxisseminar Fang am Schwalbenschlafplatz

mit Michael Wimbauer

30.-31.08.2019, Wabern (Nordhessen)

Zum 2. Mal findet das Praxisseminar zum Thema „Fang am Schwalbenschlafplatz“ in Wabern in Nordhessen  statt.

Programm

Freitag

Ab 18:30 Uhr: Treffen am Schwalbenschlafplatz bei Wabern; anschließend gemeinsam Netze aufbauen und Schwalbenfang

Samstag

Wie Freitagabend; der Tag steht zur freien Verfügung. Die Teilnehmer können eigenständig ornithologisch interessante Ziele in der Nähe ansteuern. Eventuell können gemeinsame Fangaktionen durchgeführt werden. Am Samstagabend können auch gerne noch Teilnehmer anreisen, die am Freitagabend keine Zeit hatten.

 

Mitzubringen wären festes Schuhwerk, wetterabhängige Kleidung, Spaß und Motivation

Im Falle von Dauerregen oder Sturm, die den Vogelfang unmöglich machen,  kann das Seminar kurzfristig abgesagt werden.

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Wimbauer (wimbauer@proring.de)

 

 

Praxisseminar Alters- und Geschlechtsbestimmung an der Beringungstation „Mittleres Saartal“

mit Thorin Hoffmeister und Sebastian Kiepsch

04.-06.10.2019 (Beginn schon am 03.10. möglich!), Saarlouis (Saarland)

In diesem Jahr bietet das Team der Beringungsstation „Mittleres Saartal“ in Saarlouis wieder ein Seminar zur Alters- und Geschlechtsbestimmung von Singvögeln an.

Zu dieser Jahreszeit sind zahlreiche Arten und Individuen zu erwarten, die das Gebiet als Rastplatz nutzen. Tagesfangzahlen von 300 sind keine Seltenheit! Auch qualitativ ist einiges zu erwarten, bei den letzten Praxisseminaren gab es einige Besonderheiten, z.B.: Zwergammer oder Gelbbrauen-Laubsänger. Es gibt also mehr als genug Gelegenheit, die theoretischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Damit auch alle zum Zug kommen, ist die Teilnehmerzahl auf 12 Personen beschränkt.

Das Programm beginnt am Freitagnachmittag mit Vorstellungsrunde und Kurzvortrag zum Gebiet / Artenspektrum und endet am Sonntag beim gemeinsamen Mittagessen. Schwerpunkt ist aber das gemeinsame Fangen und Bestimmen von Vögeln unterschiedlicher Arten.

Die Unterbringung erfolgt in einem Gruppenhaus in der Nähe, Seminarkosten 40.-€/55.-€ für Mitglieder und 75.-€/95.-€ für Nicht-Mitglieder (3/4 Tage). Verpflegung und Getränke werden vor Ort abgerechnet.

Für besonders Interessierte gibt es bereits Aktionen am 3.10. mit der nächtlichen Beringung von Feldlerchen (Kosten zusätzliche Übernachtung: 35.-€)

Informationen zum Gebiet finden Sie hier: www.beringung-saar.de
Anmeldung bitte möglichst bald, spätestens bis zum 01.08. an Susanne Homma (homma@proring.de)

 

 

Praxisseminar Zwergschnepfenfang

mit Jens Hering und Dieter Kronbach

25.-26.10.2019, Limbach (Sachsen)

Das Praxisseminar zum Thema „Zwergschnepfenfang“ soll in Limbach und Umgebung in Sachsen stattfinden. Falls erneut ein sehr trockener Sommer und Herbst dafür sorgen sollten, dass die Rastflächen der Zwergschnepfe ungeeignet sind, kann das ein  kurzfristiges Verschieben der Örtlichkeit nach Nordhessen oder im schlimmsten Fall ein Absagen des Praxisseminars zur Folge haben.

Programm:

Samstag

12 Uhr: Treffen in einer Unterkunft bei oder in Limbach (Unterkunft steht noch nicht fest)

Nachmittags: Exkursion in die Fangflächen mit Zwergschnepfenfang

Abends: Vortrag zur Zwergschnepfe durch Jens Hering und Dieter Kronbach und Gesprächsrunde

Sonntag

Vormittags: Exkursion in die Fangflächen mit Zwergschnepfenfang; gegen Mittag Ende der Veranstaltung

 

Mitzubringen wären Gummistiefel, wetterabhängige Kleidung, Spaß und Motivation

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Wimbauer (wimbauer@proring.de)

 

 

Limikolenfang im Watt

mit Philipp Schwemmer und Stefan Weiel

26.-27.10.2019, Büsum (Schleswig-Holstein)

Bei sehr starkem Wind, Starkregen oder Gewitter kann das Seminar auch kurzfristig ausfallen.

Das Seminar beginnt am Samstag um 13 Uhr mit Kaffee, Tee, Kuchen und einer Vorstellung der Teilnehmer, einem kurzen Vortrag über die zu erwartenden Limikolenarten, einer kurzen praktischen und theoretischen Einweisung sowie Beiträgen der Teilnehmer (Fragen, und/oder Berichte zu bisherigen Limikolen-Erfahrung).

Der Fang findet nachts bis ca. 3h statt, nach einem späten Frühstück mit Nachbesprechung erfolgt die Abreise gegen Mittag.

Eine einfache Unterkunft steht zur Verfügung, Kosten ca. 20-25.-€ für Mitglieder, der Preis für Nicht-Mitglieder liegt ca. bei 50-60.-€.

Für die Verpflegung müssen die Teilnehmer mit sorgen, jeder bekommt einen „Auftrag“.

Wer nicht omnivor ist, gibt bitte Susanne Bescheid, welcher Einschränkung beim Lebensmittelkonsum er anhängt oder unterliegt. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Anmeldung bitte möglichst bald, spätestens bis zum 20.08.
an Susanne Homma (homma@proring.de)

 

 

„Trilogie des Herbstes“

mit Tobias Krause und Jürgen Schumann

31.10.-01.11.2019 (Verlängerung bis 02.11. möglich!), Düsseldorf (NRW)

Praxisseminar zum Fang von Halsbandsittich, Feldlerche und Rotdrossel, max. acht Teilnehmer,

Beginn Donnerstag gegen Abend.

Treffen am Feldlerchenfangplatz; Aufbau der Fanganlage; Übernachtung im Naturschutzhof "Abshof" vor Ort mit Schlafsack (Vor Ort gibt es keine Dusche!); dann Feldlerchenfang im Schichtwechsel.

Parallel: Vorstellung des Einsatzes von Klangattrappen für Rotdrossel, Rotkehlchen etc. deren Fang dann in der Morgendämmerung beginnt.

Am Freitagnachmittag: Ortswechsel und Vorstellung der Methode des Halsbandsittichfangs mit Fallen.

Ende des Seminares gegen Abend.

Mit diesen Methoden werden wir voraussichtlich auch viele Beifänge aus anderen Arten sehen.

Besonders Eifrige können einen weiteren Tag anhängen. Somit könnten zwei Nächte zum Feldlerchenfang genutzt werden. Der Fangerfolg wird dadurch erheblich erhöht.

Die Kosten für Verpflegung werden vor Ort umgelegt für die Übernachtung zahlen Mitglieder 10.-€, Nicht-Mitglieder 30.-€.

Anmeldung bei Susanne Homma (homma@proring.de)

 

 

Beringungs- und Wiederfunddaten in Karten und Diagrammen darstellen

mit Björn Gessler und Linus Beier

16.-17.11.2019, Kiel (Schleswig-Holstein), Beginn und Ende jeweils ca. 13 Uhr

Die graphische Darstellung und Verwaltung raumbezogener (Beringungs-)Daten ist heute mit GIS-Software einfacher denn je und dank kostenloser Open-Source-Lösungen auch nicht mehr mit Kosten verbunden. In dem als Workshop ausgelegten Seminar soll zunächst eine kurze Einführung in die Welt der „Geographischen Informationssysteme (GIS)” gegeben werden, anschließend wird an Hand von Real-Daten der Teilnehmer die einfache kartographische Darstellung gezeigt und geübt. Verwendet wird hierfür die open Source

Software „QGIS”. Auch die Erstellung von aussagekräftigen Diagrammen soll geübt werden, hierbei werden Statistik-Grundlagen vermittelt.

Dieser Workshop lebt von den Ideen und Wünschen der Teilnehmer - diese dürfen sich gerne im Vorfeld überlegen, was sie kartographisch darstellen, welche Fragestellungen sie über das GIS oder die Statistik bearbeiten bzw. beantworten möchten. Wenn Wünsche und Fragestellungen im Vorfeld mitgeteilt werden, können diese dann als Praxis-Beispiel im Seminar behandelt werden.
Mitzubringen sind neben Motivation und guter Laune jeweils ein Laptop mit WLAN-Modul, auf dem optimaler Weise bereits eine aktuelle Version von QGIS installiert ist (kostenloser Download unter download.qgis.org). Hilfe bei der Installation kann gerne im Vorfeld gegeben werden.
Am Ende des Workshops sollte jeder Teilnehmer dazu in der Lage sein, eine einfache Karte mit z.B. Fang- und Wiederfund-Daten sowie ansprechende Diagramme zu erstellen.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung betragen 20.-€  im MBZ (nur wenn sich dafür genug Interessenten melden), 30.-€ im DZ und 40.-€ m EZ. Getränke müssen vor Ort bezahlt werden. Für Nicht-Mitglieder liegen die Kosten bei 63,30 € im DZ und 66,30 im EZ.

Anmeldungen bitte möglichst bald, spätestens bis zum 10.09. an Susanne Homma (homma@proring.de)

Dabei bitte auch angeben, ob spezielle Verpflegung gewünscht oder benötigt wird.