Seminare 2021

Schleiereulen_Wachstum.png

Schleiereulen verschiedenen Alters: 7, 14, 28, 35, 42, 49, 56 und 63 Tage alt (Foto: ttps://www.barnowltrust.org.uk/wp-content/uploads/owlet-id-ageing_ageing-guide.jpg)

Aktueller Hinweis wegen der derzeitigen Corona-Lage:

Noch immer sind Praxisseminare nicht möglich, daher haben wir versuchsweise einen Teil des Greifvogelseminars online geteilt und auch ein Schleiereulen Zoom-Seminar angeboten. Da viele Mitglieder den theoretischen Erfahrungsaustausch sehr positiv bewertet haben, werden wir in den nächsten Monaten noch weitere Zoom-Seminare anbieten.

Dennoch werden im Moment Praxisseminare - im eingeschränkten Umfang - organisiert. Sollten an den genannten Terminen die Praxisseminare aufgrund der Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht stattfinden können, werden wir - soweit möglich - das jeweilige Seminar ebenfalls als Online-Veranstaltung via Zoom anbieten.

Für das verschobene Seminar Beringung und Wiederfunde wurde noch kein Termin festgelegt. Wir informieren Sie in einem Rundschreiben, wenn wir dieses Angebot wieder aufnehmen bzw. wetiere Praxisseminare planen können.

Wir würden uns freuen, Sie da virtuell zu treffen und hoffen auf Ihre Mitarbeit bei weiteren Veranstaltungen dieser Art.

 

Übersicht

2020

  • 23.-26. Juli            Greifswalder Oie - Das Seminar wird voraussichtlich auf Juli 2021 verschoben!

  • 14./15. November  Beringungs- und Wiederfunddaten in Karten und Diagrammen darstellen - Das Seminar wird voraussichtlich erst im kommenden Jahr wieder angeboten!

 

2021

  • Zoom-Seminare

    • 26. Februar            Zeisig-Zoom-Seminar

    • März                       Zoom-Seminar Integrierte Monitoring von Singvogelpopulationen (IMS)

    • Mai                         Zoom-Seminar Mauersegler

    • Juni                        Zoom-Seminar Möwen

  • Praxisseminare

    • 10./11. April           Praxisseminar Wasseramselfang (ggf. als Zoom-Seminar)

    • 06.-08. August       Praxisseminar Fangmethoden

 

 

Details zu den Zoom-Seminaren

Zum Erfahrungsaustausch zwischen Beringern bieten wir in den nächsten Wochen mehrere Zoom-Seminare zu unterschiedlichen Themen an.
Dabei gibt es immer 60-90 Minuten Vorträge zur Theorie und 30 Minuten themenorientierte Diskussion. Wer will, kann dann noch länger bleiben und bei einem virtuellen „gemütlichem Beisammensein“ auch abschweifend diskutieren oder andere Erfahrungen austauschen.
Vor jedem weiteren Seminar versenden wir an alle Mitglieder einen entsprechenden Link zur Teilnahme. Wir bitten Sie, sich mit vollem Vor- und Nachnamen anzumelden, damit alle Teilnehmer sehen, wer dabei ist. Gerade bei Diskussionen ist es hilfreich, wenn man gezielt Teilnehmer nach Erfahrungen fragen kann.
In Absprache mit dem Vorstand ist es auch möglich, ausnahmsweise Nicht-Mitglieder einzuladen. Wenn wir aber an die Teilnehmergrenze kommen, haben Mitglieder Vorrang.

Ein paar wenige dieser Seminare haben wir noch in Planung, aber, wenn wir dieses Angebot dauerhaft etablieren wollen, brauchen wir Ihre Mitarbeit. Wenn genug Angebote kommen, könnte dieses Format monatlich stattfinden, vielleicht sogar eine Art „Beringerstammtisch“ werden. Aber auch dafür sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Falls Sie zu weiteren Zoom-Seminaren Beiträge anbieten können oder Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an Susanne Homma (homma@proring.de).

 

Zeisig-Zoom-Seminar, 26.02.2021

Erlenzeisig und Birkenzeisig gehören zu den in Europa häufig beringten Singvögeln und haben eine eigene Fangemeinde. Dies liegt zum einen daran, dass sie sich oft gut fangen lassen, und andererseits, dass durch die ziemlich hohe Ringträgerquote die Chance auf einen Fernfund recht hoch ist. Schon seit längerem gibt es einen E-Mail-Verteiler der Zeisigberinger, wo sich die Spezialisten zu Themen wie aktuelles Zuggeschehen, Fangtechnik, Wiederfunden, Mausergeschehen usw. austauschen.
Aufgrund der beginnenden Hochsaison für die Zeisigberinger, haben wir uns entschlossen, ein Zoomseminar zum Thema zu organisieren. Es werden echte Zeisigspezialisten zu Wort kommen. Dr. Sönke Martens wird über den Futter- und Fangplatz in seinem Garten und die einzelnen Fangmethoden berichten. Dr. Rolf Hennes referiert über Alters- und Geschlechtsbestimmung und Besonderheiten bei der Mauser. Steffen Weisheit wird Ausführungen zum Fang mit dem Whoosh-Netz am Futterplatz machen. Außerdem berichten wir über die Möglichkeit zur Ringablesung mittels Spektiv oder Fotoapparat. Nach den Vorträgen wird Zeit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch sein.

Zum Anfang der Seite

 

 

Details zu den Praxisseminaren

 

Beringungs-und Wiederfunddaten in Karten und Diagrammen darstellen

mit Björn Gessler und Linus Beier, 14./15.11.2020, Kiel (Schleswig-Holstein), Beginn und Ende jeweils ca. 13 Uhr

Das Seminar wird voraussichtlich erst im kommenden Jahr wieder angeboten!

Die graphische Darstellung und Verwaltung raumbezogener (Beringungs-)Daten ist heute mit GIS-Software einfacher denn je und dank kostenloser Open-Source-Lösungen auch nicht mehr mit Kosten verbunden. In dem als Workshop ausgelegten Seminar soll zunächst eine kurze Einführung in die Welt der „Geographischen Informationssysteme (GIS)” gegeben werden, anschließend wird an Hand von Real-Daten der Teilnehmer die einfache kartographische Darstellung gezeigt und geübt. Verwendet wird hierfür die open Source Software „QGIS”. Auch die Erstellung von aussagekräftigen Diagrammen soll geübt werden, hierbei werden Statistik-Grundlagen vermittelt. Dieser Workshop lebt von den Ideen und Wünschen der Teilnehmer -diese dürfen sich gerne im Vorfeld überlegen, was sie kartographisch darstellen, welche Fragestellungen sie über das GIS oder die Statistik bearbeiten bzw. beantworten möchten. Wenn Wünsche und Fragestellungen im Vorfeld mitgeteilt werden, können diese dann als Praxis-Beispiel im Seminar behandelt werden. Mitzubringen sind neben Motivation und guter Laune jeweils ein Laptop mit WLAN-Modul, auf dem optimaler Weise bereits eine aktuelle Version von QGIS installiert ist (kostenloser Download unter download.qgis.org). Hilfe bei der Installation kann gerne im Vorfeld gegeben werden. Am Ende des Workshops sollte jeder Teilnehmer dazu in der Lage sein, eine einfache Karte mit z.B. Fang-und Wiederfund-Daten sowie ansprechende Diagramme zu erstellen.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung betragen 20.-€ im MBZ (nur wenn sich dafür genug Interessenten melden), 30.-€ im DZ und 40.-€ m EZ. Getränke müssen vor Ort bezahlt werden. Für Nicht-Mitglieder liegen die Kosten bei 63.-€ im DZ und 70.-€ im EZ.

Anmeldungen bitte möglichst bald, spätestens bis zum 10.09. an Susanne Homma (homma@proring.de). Dabei bitte auch angeben, ob spezielle Verpflegung gewünscht oder benötigt wird.

Zum Anfang der Seite

 

 

Praxisseminar Wasseramselfang (ggf. als Zoom-Seminar)

organisiert von Michael Wimbauer, 10./11.04.2021, Kellerwald (Hessen)

Am 10. und 11.04.2021 wird ein Praxisseminar zum Thema „Wasseramselfang“ angeboten. Das Seminar findet im Bereich des Kellerwaldes in Hessen statt. Leitung übernehmen Sven Heise und Michael Wimbauer.

Es werden Methoden zum Fang der Altvögel vorgestellt und durchgeführt. Hinweise zur Nestlingsberingung werden erläutert. Die Nestlingsberingung soll außerdem stattfinden.

Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Personen begrenzt!

 

Programm:

Samstag

12 Uhr: Treffen in Bad Wildungen-Hundsdorf

Nachmittags: Vorstellungsrunde und anschließender Wasseramselfang

Abends: Vortrag zum Farbberingungsprojekt der nordischen Wasseramsel (C. c. cinclus) und Gesprächsrunde

Sonntag

Vormittags: Wasseramselfang;

gegen Mittag: Ende der Veranstaltung

Mitzubringen wären Gummistiefel, wetterabhängige Kleidung, Schlafsack und ggf. Isomatte sowie Spaß und Motivation

 

Für den (wahrscheinlichen) Fall, dass aufgrund der Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie das Seminar nicht stattfinden kann, ist alternativ eine Zoom-Veranstaltung geplant. Nähere Informationen dazu erfolgen dann in einer separaten E-Mail.

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Wimbauer (wimbauer@proring.de)

Zum Anfang der Seite

 

 

Praxisseminar Fangmethoden (unter Vorbehalt!)

organisiert von Michael Wimbauer, 06.-08.08.2021, Edertal-Mehlen (Nordhessen)

Wenn die Corona-Kontaktbeschränkungen es zulassen, wird vom 06.-08. August 2021 ein Praxisseminar in Edertal-Mehlen (Nordhessen) angeboten. Folgende ausgewählte Fangmethoden sollen im Seminar vorgestellt und angewandt werden:

- Fang am Rauchschwalbenschlafplatz

- Fang am Starenschlafplatz

- Einsatz von Hochnetzen

- Einsatz von Stolperfallen im Rohrkolben

- Einsatz von Klangattrappen

Falls das Wetter an dem Termin nicht mitspielen sollte (starker Regen oder Sturm), wird ein Ausweichtermin vom 13.-15.08.2021 angesetzt.

Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt!

 

Programm:

Freitag

Ab 17 Uhr Treffen in der Nähe der Fangplätze (genaue Adresse wird bei der Anmeldung bekannt gegeben). Nach Vorbesprechung und Vorstellungsrunde Fang von Staren oder Rauchschwalben am Schlafplatz.

Samstag

Ab Sonnenaufgang Vogelfang. Je nach Fängigkeit bis in die Nachmittagsstunden. Abends Fang von Staren oder Rauchschwalben am Schlafplatz. Zwischendrin ist eine Pause geplant, die man zum Ausruhen oder zum Beobachten im Fanggebiet nutzen kann.

Sonntag

Ab Sonnenaufgang Vogelfang; gegen Mittag Ende der Veranstaltung.

 

Übernachtung wird in einfacher und preiswerter Unterkunft in der Nähe sein.

Mitzubringen wären Gummistiefel, wetterabhängige Kleidung, Schlafsack & Isomatte sowie Spaß und Motivation. Im Falle von Dauerregen oder Sturm, die den Vogelfang unmöglich machen, kann das Seminar kurzfristig abgesagt werden.

Anmeldung und weitere Informationen bei Michael Wimbauer (wimbauer@proring.de)

 

 

Zum Anfang der Seite